Angebote zu "Bild" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Einsteigen: Losfahren
14,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- Für Fahrzeug-Fans ab 2 Jahren- Spielspaß im extra großen Format- Mit vielen Schiebern und KlappenBei der Polizei, der Feuerwehr, in der Stadt, am Bahnhof und sogar in den Bergen - überall heißt es: Einsteigen bitte! Dieses Spielbuch im großen Format zeigt fünf spannende Fahrzeug-Szenen. Kinder ab 2 Jahren können mit Schiebern und Klappen die Fahrzeuge im Buch zum Leben erwecken: Sie fahren so die Feuerwehrleute fahren zum Einsatz und mit dem Zug aus dem Bahnhof!Schöne Vorlesetexte erzählen kleine Geschichten und vermitteln ganz nebenbei allererstes Sachwissen.In diesem Spiel-Buch sind auf fünf großen Seiten viele spannende Fahrzeuge zur Abfahrt bereit - fast jedenfalls. Denn zuerst müssen noch alle einsteigen. Hilft du mit?Tolle Schiebeeffekte und zahlreiche Klappen machen dieses Buch besonders:Schon kleine Kinderhände bewegen die leichtgängigen Schieber hin und her oder öffnen die versteckten Klappen im Bild. Dann schließt der Bus seine Türen, der Zug fährt aus dem Bahnhof und das Feuerwehrauto zum Einsatz.Kindgerechte Texte vermitteln zu jeder Szene spannende Sachinfos.Ein großer Mitmach-Spaß für Fahrzeug-Fans ab 2 Jahren.Folgende Szenen sind enthalten:Bei der Feuerwehr: Alarm, es brennt! Schnell machen sich die Feuerwehrleute bereit. Der Kommandowagen fährt als Erstes los.Bei der Polizei: Gero, der Polizeihund, springt in den Kofferraum des Polizeiautos. Gleich geht's los. Auch der Mannschaftswagen rückt aus. Auf zum Einsatzort!In der Stadt: Da kommt der Bus! Langsam fährt er an die Haltestelle heran, dann können alle einsteigen.Am Bahnhof: Ein paar Reisende fahren mit dem Aufzug zum Bahnsteig runter. Jetzt aber schnell! Denn schon heißt es: "Alle einsteigen, bitte! Der ICE auf Gleis 1 ist abfahrbereit."In den Bergen: Bei schönem Wetter fahren Gondeln zum Gipfel hoch. Wer mag mitfahren?Gernhäuser, SusanneSusanne Gernhäuser, die 1966 in Nürnberg geboren wurde, studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Stuttgart. Während ihres Studiums arbeitete sie dort am Historischen Institut und hat während dieser Zeit bereits einige Aufsätze veröffentlicht und für einen Schulbuchverlag gearbeitet. Später war sie als Lektorin für das landeskundliche Buchprogramm eines Stuttgarter Verlags verantwortlich. Seit der Geburt ihrer beiden Söhne arbeitet sie als freischaffende Lektorin für verschiedene Verlage und hat als Autorin zahlreiche Bücher für den Ravensburger Buchverlag geschrieben. Sie lebt in der Nähe des Bodensees.Metzger, WolfgangDer Illustrator Wolfgang Metzger wurde 1953 in Mühlacker geboren. Nach einer Ausbildung zum Lithografen studierte er Grafik-Design mit Schwerpunkt Illustration in Pforzheim. Danach arbeitete er lange Zeit als Illustrator für Schulbücher, konzentriert sich aber seit über 20 Jahren auf die Illustration und Gestaltung von Kinderbüchern. Wolfgang Metzger ist Vater von vier Töchtern und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Stuttgart. Er ist einer der Ravensburger StammIllustratoren und "Vater" der erfolgreichen Ravensburger Bagger-Pappbilderbücher. Seine in der erfolgreichen Bildersachbuchreihe "Wieso? Weshalb? Warum" erschienenen Titel sind bereits zu Standardwerken geworden.

Anbieter: myToys
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Einsteigen - Losfahren
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Spiel-Buch sind auf fünf großen Seiten viele spannende Fahrzeuge zur Abfahrt bereit - fast jedenfalls. Denn zuerst müssen noch alle einsteigen. Hilft du mit?Tolle Schiebeeffekte und zahlreiche Klappen machen dieses Buch besonders:Schon kleine Kinderhände bewegen die leichtgängigen Schieber hin und her oder öffnen die versteckten Klappen im Bild. Dann schließt der Bus seine Türen, der Zug fährt aus dem Bahnhof und das Feuerwehrauto zum Einsatz.Kindgerechte Texte vermitteln zu jeder Szene spannende Sachinfos.Ein großer Mitmach-Spaß für Fahrzeug-Fans ab 2 Jahren.Folgende Szenen sind enthalten:Bei der Feuerwehr: Alarm, es brennt! Schnell machen sich die Feuerwehrleute bereit. Der Kommandowagen fährt als Erstes los.Bei der Polizei: Gero, der Polizeihund, springt in den Kofferraum des Polizeiautos. Gleich geht's los. Auch der Mannschaftswagen rückt aus. Auf zum Einsatzort!In der Stadt: Da kommt der Bus! Langsam fährt er an die Haltestelle heran, dann können alle einsteigen.Am Bahnhof: Ein paar Reisende fahren mit dem Aufzug zum Bahnsteig runter. Jetzt aber schnell! Denn schon heißt es: "Alle einsteigen, bitte! Der ICE auf Gleis 1 ist abfahrbereit."In den Bergen: Bei schönem Wetter fahren Gondeln zum Gipfel hoch. Wer mag mitfahren?

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Einsteigen - Losfahren
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Spiel-Buch sind auf fünf großen Seiten viele spannende Fahrzeuge zur Abfahrt bereit - fast jedenfalls. Denn zuerst müssen noch alle einsteigen. Hilft du mit?Tolle Schiebeeffekte und zahlreiche Klappen machen dieses Buch besonders:Schon kleine Kinderhände bewegen die leichtgängigen Schieber hin und her oder öffnen die versteckten Klappen im Bild. Dann schließt der Bus seine Türen, der Zug fährt aus dem Bahnhof und das Feuerwehrauto zum Einsatz.Kindgerechte Texte vermitteln zu jeder Szene spannende Sachinfos.Ein großer Mitmach-Spaß für Fahrzeug-Fans ab 2 Jahren.Folgende Szenen sind enthalten:Bei der Feuerwehr: Alarm, es brennt! Schnell machen sich die Feuerwehrleute bereit. Der Kommandowagen fährt als Erstes los.Bei der Polizei: Gero, der Polizeihund, springt in den Kofferraum des Polizeiautos. Gleich geht's los. Auch der Mannschaftswagen rückt aus. Auf zum Einsatzort!In der Stadt: Da kommt der Bus! Langsam fährt er an die Haltestelle heran, dann können alle einsteigen.Am Bahnhof: Ein paar Reisende fahren mit dem Aufzug zum Bahnsteig runter. Jetzt aber schnell! Denn schon heißt es: "Alle einsteigen, bitte! Der ICE auf Gleis 1 ist abfahrbereit."In den Bergen: Bei schönem Wetter fahren Gondeln zum Gipfel hoch. Wer mag mitfahren?

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
PLAYMOBIL® 70220 Große Burg von Novelmore
144,99 € *
ggf. zzgl. Versand

mit raffiniertem Burgtor, integriertem Katapult, Balliste, Aufzug und Steinabwurf. Eine Falltür befördert Eindringline überraschend ins Verließ. Durch den Mauerdurchbruch kann die Burg erobert werden. Die Burg ist auf der Rückseite offen und kann bespielt werden. Maße: 79,0 x 57,0 x 44,0 cm (L x T x H)Nach Jahrzehnten des Friedens, der Harmonie und des Stillstands im Königreich Novelon ... ... beginnt der alte Konflikt zwischen den heldenhaften Rittern von Novelmore und den rebellischen Burnham Raiders wieder neu zu entflammen. Beide Seiten versuchen die magische Rüstung Invincibus in ihren Besitz zu bringen, die ihren Träger unbesiegbar macht. Auf der großen Burg von Novelmore wohnen König John und sein kluger, unternehmungslustiger Sohn Prinz Arwynn, der von den strengen Regeln seines Vaters genervt ist und lieber Abenteuer erleben möchte. Dank Arwynns streben nach Veränderung und der Hilfe seiner Freunde Gwenn und Dario, sind die Ritter von Novelmore in der Lage sich den vielfältigen Herausforderungen der neuen Zeit zu stellen. Gegen Angriffe der Burnham Raiders sind sie durch die mächtigen Burgmauern geschützt und können sich mit Steinen und der Balliste mit den Wasserpfeilen zur Wehr setzen. Die Burnham Raiders versuchen einzudringen, doch die Ritter von Novelmore schließen schnell das Burgtor und die Gefahr ist erst einmal abgewehrt. Nach kurzer Zeit durchbrechen einige Eindringlinge aber doch noch die Mauer und gelangen in die Burg. Wer wird den Kampf für sich entscheiden? Die neue Ritterspielwelt von PLAYMOBIL® überrascht mit kreativen Waffen, raffinierten Verteidigungssystemen und originellen Charakteren. Der PLAYMOBIL®-Klassiker in genialem neuen Design garantiert Spielspaß für viele Stunden. Die große Burg von Novelmore ist mit einem mechanischen Burgtor mit integriertem Katapult, Balliste, Aufzug und Steinabwurf ausgestattet. Eine Falltür befördert Eindringlinge direkt ins Verließ. Das Set enthält die vier Novelmore Charaktere König John, Prinz Arwynn, Dario Da Vanci und Lord Francis Forthwind, ein Pferd, einen Wolf und zahlreiche weitere Ritteraccessoires. Tiere 1 Pferd 1 Wolf 2 Ratten Ritteraccessoires 2 Schwerter, 1 Messer, 2 Schutzschilder 2 Leitern, Werkzeug, 1 Fernrohr 1 Eimer mit Wasser, 1 Stück Knochen mit Fleisch 2 Tische, 1 Hocker, 1 Schubkarre 1 Thron, 1 Schatztruhe mit Gold 1 Zirkel, 1 Tasche, 1 Brief 1 Trichter mit Gefäß 6 Pfeile, 4 Flaggen 1 Kerzenständer, 1 Tintenfass mit Feder 6 Steinkugeln 2 Bücher , 1 Holzbox, 1 Bild 1 Sextant, 1 Amboss 3 Fahnenhalter, 1 Werkzeugbox, 1 Laborzubehör 1 Wolfsattel, 1 Pergamenthalter

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
PLAYMOBIL® 70220 Große Burg von Novelmore
144,99 € *
ggf. zzgl. Versand

mit raffiniertem Burgtor, integriertem Katapult, Balliste, Aufzug und Steinabwurf. Eine Falltür befördert Eindringline überraschend ins Verließ. Durch den Mauerdurchbruch kann die Burg erobert werden. Die Burg ist auf der Rückseite offen und kann bespielt werden. Maße: 79,0 x 57,0 x 44,0 cm (L x T x H)Nach Jahrzehnten des Friedens, der Harmonie und des Stillstands im Königreich Novelon ... ... beginnt der alte Konflikt zwischen den heldenhaften Rittern von Novelmore und den rebellischen Burnham Raiders wieder neu zu entflammen. Beide Seiten versuchen die magische Rüstung Invincibus in ihren Besitz zu bringen, die ihren Träger unbesiegbar macht. Auf der großen Burg von Novelmore wohnen König John und sein kluger, unternehmungslustiger Sohn Prinz Arwynn, der von den strengen Regeln seines Vaters genervt ist und lieber Abenteuer erleben möchte. Dank Arwynns streben nach Veränderung und der Hilfe seiner Freunde Gwenn und Dario, sind die Ritter von Novelmore in der Lage sich den vielfältigen Herausforderungen der neuen Zeit zu stellen. Gegen Angriffe der Burnham Raiders sind sie durch die mächtigen Burgmauern geschützt und können sich mit Steinen und der Balliste mit den Wasserpfeilen zur Wehr setzen. Die Burnham Raiders versuchen einzudringen, doch die Ritter von Novelmore schließen schnell das Burgtor und die Gefahr ist erst einmal abgewehrt. Nach kurzer Zeit durchbrechen einige Eindringlinge aber doch noch die Mauer und gelangen in die Burg. Wer wird den Kampf für sich entscheiden? Die neue Ritterspielwelt von PLAYMOBIL® überrascht mit kreativen Waffen, raffinierten Verteidigungssystemen und originellen Charakteren. Der PLAYMOBIL®-Klassiker in genialem neuen Design garantiert Spielspaß für viele Stunden. Die große Burg von Novelmore ist mit einem mechanischen Burgtor mit integriertem Katapult, Balliste, Aufzug und Steinabwurf ausgestattet. Eine Falltür befördert Eindringlinge direkt ins Verließ. Das Set enthält die vier Novelmore Charaktere König John, Prinz Arwynn, Dario Da Vanci und Lord Francis Forthwind, ein Pferd, einen Wolf und zahlreiche weitere Ritteraccessoires. Tiere 1 Pferd 1 Wolf 2 Ratten Ritteraccessoires 2 Schwerter, 1 Messer, 2 Schutzschilder 2 Leitern, Werkzeug, 1 Fernrohr 1 Eimer mit Wasser, 1 Stück Knochen mit Fleisch 2 Tische, 1 Hocker, 1 Schubkarre 1 Thron, 1 Schatztruhe mit Gold 1 Zirkel, 1 Tasche, 1 Brief 1 Trichter mit Gefäß 6 Pfeile, 4 Flaggen 1 Kerzenständer, 1 Tintenfass mit Feder 6 Steinkugeln 2 Bücher , 1 Holzbox, 1 Bild 1 Sextant, 1 Amboss 3 Fahnenhalter, 1 Werkzeugbox, 1 Laborzubehör 1 Wolfsattel, 1 Pergamenthalter

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Der Ural. Reisen entlang der Grenze von Europa ...
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ural und seine GeschichteAls ich klein war, glaubte ich, Reisen sei das Interessanteste im Leben. Heute, da ich älter bin, weiß ich: "Es stimmt!" "Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt", so heißt es in einem deutschen Volkslied. Im Ural gibt es einen anderen Anlass, beim Reisen an Gott zu denken. Denn hier lautet ein altes Sprichwort: "Der Sinn einer jeden Reise besteht darin, dass es Gott nicht langweilig wird." Im Ural wird es ihm gewiss nicht langweilig, und Ihnen auch nicht.Wo genau liegt der Ural? Der Ural ist die Grenze zwischen dem europäischen und dem asiatischen Teil Russlands. Der Bergrücken des Ural verläuft von Norden nach Süden auf einer Länge von etwa 2500 Kilometern entlang eines Meridians. Im Norden beginnt er am Polarmeer, und im Süden endet er in der Halbwüste, dabei wechseln sich Tundra, Waldzone, Gebirge, Waldsteppe und Steppe als Landschaftsformen ab.Wo sich heute die Uralberge erheben, erstreckte sich einst ein gigantisches Meer: Vor 500 bis 600 Millionen Jahren tummelten sich hier menschengroße Tintenfische, Seesterne von der Größe eines Autos, Gliederfüßer mit Köpfen mit beinahe menschlichen Gesichtszügen. In den sonnenbeschienenen Meereswogen brodelte das Leben.Und plötzlich, vor 300 Millionen Jahren, suchten sich unter dem Meer im Inneren der Erde geschmolzene Massen von Magma einen Weg nach außen. Die flüssigen Steinmassen suchten Schwachstellen in der noch dünnen Erdkruste. Zwischen den beiden Kontinentalplatten, der europäischen und der asiatischen, fanden sie sie.Stellen Sie sich das dramatische Bild vor, wie ein Feuerwerk kommen Funkenflug, Donnergrollen, Explosionen und Feuer aus der Tiefe der Erde und teilen die Meereswellen. Glühende Steinmassen schießen hoch, heißer als 1000 Grad Celsius. Die Berge des Ural wurden geboren!Dann erodierten diese Berge und verschwanden beinahe, doch vor 20 bis 30 Millionen Jahren kamen sie wie mit einem Aufzug unerwartet wieder aus den Tiefen der Erde emporgefahren. Und seither sind sie da! Die einzigartigen Berge! Geologisch gibt es auf der Erde kein vergleichbares Gebirge!So dicht wie hier lagern die Schätze der Erde an keinem anderen Ort des Planeten. Dabei geht man davon aus, dass erst 20 Prozent der Lagerstätten erschlossen sind. Besonders reich ist der Ural an Eisenerz. Seit dem 17. Jahrhundert arbeitet ganz Russland mit Eisenwerkzeugen aus dem Ural. Pflüge und Sicheln, Äxte und Beile haben hier ihren Ursprung. In Kriegszeiten wurden aus diesem Eisen Waffen geschmiedet.Den Krieg gegen die Schweden gewann Russland mit Eisen aus dem Ural. Napoleon wurde mit Eisen aus dem Ural besiegt. Im Ural gibt es heute mehr als 200 große metallurgische Betriebe, die vom einfachen Nagel bis zum Raumschiff alles herstellen, was sich aus Eisen machen lässt.Doch zurück zu den Ursprungslegenden des Ural. Die Mansen erzählen eine Geschichte: Der Tochter der obersten Gottheit Numi-Torum gefiel es nicht, dass die Erde am Anfang sumpfig und morastig war, sogar schwankte und von Zeit zu Zeit bebte. Auf Bitten seiner Tochter legte Numi-Torum in der Mitte der Erde seinen Gürtel ab, der mit großen steinernen Knöpfen besetzt war. Der Gürtel hielt die Erde zusammen, so dass sie nicht länger schwanken konnte. Die Knöpfe wurden zu Bergen. So entstand der Ural, ein Steingürtel. Er ist die Mitte der Erde, das behaupten zumindest die Mansen.Die Uraler waren sich immer sicher, dass Noah mit seiner Arche seinerzeit an den Uralbergen anlandete. Viele im Ural ansässige Völker haben einen Mythos, der der Geschichte von der Sintflut ähnelt. Interessant ist, dass in diesen Mythen die Menschheit nicht im Wasser umkommt, wie in der Bibel, im Gilgamesch-Epos der Babylonier oder dem Atrahasis-Epos der Sumerer. Die Uraler "warteten, bis die Fluten vorüber sind", indem sie sich auf die Gipfel der Berge zurückzogen. Der Untergang der Welt fand also nicht statt. So ist das Echo realer Katastrophen, die d

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Der Ural. Reisen entlang der Grenze von Europa ...
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ural und seine GeschichteAls ich klein war, glaubte ich, Reisen sei das Interessanteste im Leben. Heute, da ich älter bin, weiß ich: "Es stimmt!" "Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt", so heißt es in einem deutschen Volkslied. Im Ural gibt es einen anderen Anlass, beim Reisen an Gott zu denken. Denn hier lautet ein altes Sprichwort: "Der Sinn einer jeden Reise besteht darin, dass es Gott nicht langweilig wird." Im Ural wird es ihm gewiss nicht langweilig, und Ihnen auch nicht.Wo genau liegt der Ural? Der Ural ist die Grenze zwischen dem europäischen und dem asiatischen Teil Russlands. Der Bergrücken des Ural verläuft von Norden nach Süden auf einer Länge von etwa 2500 Kilometern entlang eines Meridians. Im Norden beginnt er am Polarmeer, und im Süden endet er in der Halbwüste, dabei wechseln sich Tundra, Waldzone, Gebirge, Waldsteppe und Steppe als Landschaftsformen ab.Wo sich heute die Uralberge erheben, erstreckte sich einst ein gigantisches Meer: Vor 500 bis 600 Millionen Jahren tummelten sich hier menschengroße Tintenfische, Seesterne von der Größe eines Autos, Gliederfüßer mit Köpfen mit beinahe menschlichen Gesichtszügen. In den sonnenbeschienenen Meereswogen brodelte das Leben.Und plötzlich, vor 300 Millionen Jahren, suchten sich unter dem Meer im Inneren der Erde geschmolzene Massen von Magma einen Weg nach außen. Die flüssigen Steinmassen suchten Schwachstellen in der noch dünnen Erdkruste. Zwischen den beiden Kontinentalplatten, der europäischen und der asiatischen, fanden sie sie.Stellen Sie sich das dramatische Bild vor, wie ein Feuerwerk kommen Funkenflug, Donnergrollen, Explosionen und Feuer aus der Tiefe der Erde und teilen die Meereswellen. Glühende Steinmassen schießen hoch, heißer als 1000 Grad Celsius. Die Berge des Ural wurden geboren!Dann erodierten diese Berge und verschwanden beinahe, doch vor 20 bis 30 Millionen Jahren kamen sie wie mit einem Aufzug unerwartet wieder aus den Tiefen der Erde emporgefahren. Und seither sind sie da! Die einzigartigen Berge! Geologisch gibt es auf der Erde kein vergleichbares Gebirge!So dicht wie hier lagern die Schätze der Erde an keinem anderen Ort des Planeten. Dabei geht man davon aus, dass erst 20 Prozent der Lagerstätten erschlossen sind. Besonders reich ist der Ural an Eisenerz. Seit dem 17. Jahrhundert arbeitet ganz Russland mit Eisenwerkzeugen aus dem Ural. Pflüge und Sicheln, Äxte und Beile haben hier ihren Ursprung. In Kriegszeiten wurden aus diesem Eisen Waffen geschmiedet.Den Krieg gegen die Schweden gewann Russland mit Eisen aus dem Ural. Napoleon wurde mit Eisen aus dem Ural besiegt. Im Ural gibt es heute mehr als 200 große metallurgische Betriebe, die vom einfachen Nagel bis zum Raumschiff alles herstellen, was sich aus Eisen machen lässt.Doch zurück zu den Ursprungslegenden des Ural. Die Mansen erzählen eine Geschichte: Der Tochter der obersten Gottheit Numi-Torum gefiel es nicht, dass die Erde am Anfang sumpfig und morastig war, sogar schwankte und von Zeit zu Zeit bebte. Auf Bitten seiner Tochter legte Numi-Torum in der Mitte der Erde seinen Gürtel ab, der mit großen steinernen Knöpfen besetzt war. Der Gürtel hielt die Erde zusammen, so dass sie nicht länger schwanken konnte. Die Knöpfe wurden zu Bergen. So entstand der Ural, ein Steingürtel. Er ist die Mitte der Erde, das behaupten zumindest die Mansen.Die Uraler waren sich immer sicher, dass Noah mit seiner Arche seinerzeit an den Uralbergen anlandete. Viele im Ural ansässige Völker haben einen Mythos, der der Geschichte von der Sintflut ähnelt. Interessant ist, dass in diesen Mythen die Menschheit nicht im Wasser umkommt, wie in der Bibel, im Gilgamesch-Epos der Babylonier oder dem Atrahasis-Epos der Sumerer. Die Uraler "warteten, bis die Fluten vorüber sind", indem sie sich auf die Gipfel der Berge zurückzogen. Der Untergang der Welt fand also nicht statt. So ist das Echo realer Katastrophen, die d

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Fotoatelier Hermann Walter
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als „gläserner Schatz“ sind die Fotografien des Ateliers Hermann Walter bekannt. Sie zeigen den Aufbruch Leipzigs zur Großstadt am Ende des 19. Jahrhunderts. Als der Meister 1909 starb, wurde das Atelier von Sohn und Schwager weitergeführt. Beide schufen zwischen dem Ersten Weltkrieg und 1935 nochmals weit über eintausend Aufnahmen, die bisher nahezu unbekannt sind. Stadtbilder, Architekturfotos, Firmenporträts und das Begleiten wichtiger Bauprojekte der Zeit dokumentieren eindrucksvoll Leipzigs Wandel zur Moderne. Reportagefotos, angefangen vom Empfang der heimkehrenden Soldaten des Ersten Weltkrieges über die Barrikaden des Kapp-Putsches bis hin zum Aufzug der Glocken am Kroch-Hochhaus, vervollständigen das Bild dieser Zeit. Dem Autor gelang es, erstmals den auf mehrere Sammlungen verstreuten Nachlass des Ateliers zu dokumentieren. Ein einzigartiges Porträt Leipzigs zwischen 1918 bis 1935 ist das Ergebnis.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Der Ural. Reisen entlang der Grenze von Europa ...
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ural und seine GeschichteAls ich klein war, glaubte ich, Reisen sei das Interessanteste im Leben. Heute, da ich älter bin, weiß ich: "Es stimmt!" "Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt", so heißt es in einem deutschen Volkslied. Im Ural gibt es einen anderen Anlass, beim Reisen an Gott zu denken. Denn hier lautet ein altes Sprichwort: "Der Sinn einer jeden Reise besteht darin, dass es Gott nicht langweilig wird." Im Ural wird es ihm gewiss nicht langweilig, und Ihnen auch nicht.Wo genau liegt der Ural? Der Ural ist die Grenze zwischen dem europäischen und dem asiatischen Teil Russlands. Der Bergrücken des Ural verläuft von Norden nach Süden auf einer Länge von etwa 2500 Kilometern entlang eines Meridians. Im Norden beginnt er am Polarmeer, und im Süden endet er in der Halbwüste, dabei wechseln sich Tundra, Waldzone, Gebirge, Waldsteppe und Steppe als Landschaftsformen ab.Wo sich heute die Uralberge erheben, erstreckte sich einst ein gigantisches Meer: Vor 500 bis 600 Millionen Jahren tummelten sich hier menschengroße Tintenfische, Seesterne von der Größe eines Autos, Gliederfüßer mit Köpfen mit beinahe menschlichen Gesichtszügen. In den sonnenbeschienenen Meereswogen brodelte das Leben.Und plötzlich, vor 300 Millionen Jahren, suchten sich unter dem Meer im Inneren der Erde geschmolzene Massen von Magma einen Weg nach außen. Die flüssigen Steinmassen suchten Schwachstellen in der noch dünnen Erdkruste. Zwischen den beiden Kontinentalplatten, der europäischen und der asiatischen, fanden sie sie.Stellen Sie sich das dramatische Bild vor, wie ein Feuerwerk kommen Funkenflug, Donnergrollen, Explosionen und Feuer aus der Tiefe der Erde und teilen die Meereswellen. Glühende Steinmassen schießen hoch, heißer als 1000 Grad Celsius. Die Berge des Ural wurden geboren!Dann erodierten diese Berge und verschwanden beinahe, doch vor 20 bis 30 Millionen Jahren kamen sie wie mit einem Aufzug unerwartet wieder aus den Tiefen der Erde emporgefahren. Und seither sind sie da! Die einzigartigen Berge! Geologisch gibt es auf der Erde kein vergleichbares Gebirge!So dicht wie hier lagern die Schätze der Erde an keinem anderen Ort des Planeten. Dabei geht man davon aus, dass erst 20 Prozent der Lagerstätten erschlossen sind. Besonders reich ist der Ural an Eisenerz. Seit dem 17. Jahrhundert arbeitet ganz Russland mit Eisenwerkzeugen aus dem Ural. Pflüge und Sicheln, Äxte und Beile haben hier ihren Ursprung. In Kriegszeiten wurden aus diesem Eisen Waffen geschmiedet.Den Krieg gegen die Schweden gewann Russland mit Eisen aus dem Ural. Napoleon wurde mit Eisen aus dem Ural besiegt. Im Ural gibt es heute mehr als 200 große metallurgische Betriebe, die vom einfachen Nagel bis zum Raumschiff alles herstellen, was sich aus Eisen machen lässt.Doch zurück zu den Ursprungslegenden des Ural. Die Mansen erzählen eine Geschichte: Der Tochter der obersten Gottheit Numi-Torum gefiel es nicht, dass die Erde am Anfang sumpfig und morastig war, sogar schwankte und von Zeit zu Zeit bebte. Auf Bitten seiner Tochter legte Numi-Torum in der Mitte der Erde seinen Gürtel ab, der mit großen steinernen Knöpfen besetzt war. Der Gürtel hielt die Erde zusammen, so dass sie nicht länger schwanken konnte. Die Knöpfe wurden zu Bergen. So entstand der Ural, ein Steingürtel. Er ist die Mitte der Erde, das behaupten zumindest die Mansen.Die Uraler waren sich immer sicher, dass Noah mit seiner Arche seinerzeit an den Uralbergen anlandete. Viele im Ural ansässige Völker haben einen Mythos, der der Geschichte von der Sintflut ähnelt. Interessant ist, dass in diesen Mythen die Menschheit nicht im Wasser umkommt, wie in der Bibel, im Gilgamesch-Epos der Babylonier oder dem Atrahasis-Epos der Sumerer. Die Uraler "warteten, bis die Fluten vorüber sind", indem sie sich auf die Gipfel der Berge zurückzogen. Der Untergang der Welt fand also nicht statt. So ist das Echo realer Katastrophen, die d

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot